Vita
  1967 geboren in Erlabrunn-Steinheidel (Erzgebirge)
  1985 Abitur in Schwarzenberg
  1985-90 Studium Kunsterziehung/Deutsch in Dresden
  1990-96 Malerei- und Grafikstudium an der Hochschule für Bildende Künste Dresden bei Günter Horlbeck und Max Uhlig, Diplom
  1996-98 Meisterschülerin bei Max Uhlig
  1998 Sächsisches Landesstipendium für Meisterschüler
  seit 1998 freischaffend in Dresden; Lehrauftrag für Malerei an der TU Dresden
  1999 von der Stadt Dresden geförderter Arbeitsaufenthalt in Cleveland/Ohio (USA), Grafikwerkstatt Zygote Press
  2000 Aufenthaltsstipendium der Kulturstiftung Sachsen in Ahrenshoop
  2001 Dozentin für Malerei, 4.Internationale Sommerakademie Dresden
  2002 Teilnahme am 12. Sächsischen Druckgrafik-Symposion in Hohenossig
  2005/2007 von der Stadt Dresden geförderter Arbeitsaufenthalt in Mazedonien
  2016 von der Stadt Dresden geförderter Arbeitsaufenthalt in Salzburg
Einzelausstellungen / Projekte im öffentlichen Raum
  2013 Arbeiten 2007 - 2012, Leonhardi-Museum Dresden
  2012 Contour, Galerie J.J. Heckenhauer; Brüssel
Kontur, Alte Feuerwache Dresden-Loschwitz
  2008 Steine - Arbeiten auf Papier, Josef-Hegenbarth-Archiv, Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Korund, Sächsische Landesärztekammer Dresden
  2007 Zirkon, Galerie drei Dresden
c/o Oschatzer 7, Dresden
  2006 Fahnenbilder - Güntzstraße 28, Projekt im Dresdner Stadtraum mit Dagmar Mouton
  2004 Harpune, Kunstfoyer im Kulturrathaus Dresden
Weiße Tasche – Schwarzer Schuh, Scherenschnittinstallation
Altmarktgalerie Dresden
  2003
Brikett, Blaue Fabrik Dresden
  2001 Chalzedon, Galerie Adlergasse Dresden
  1997 Print together in perfect harmony, mit J.Kirsten, Blaue Fabrik Dresden
  1995 Robert-Sterl-Haus Naundorf
Siebdruck und Abwandlung, mit J.Kirsten, HfBK Dresden
Beteiligungen
  2016 Sichtweisen - Sächsische Malerei. Grafik. Fotografie, SMWK, Dresden
  2015 Schaudepot #7 - Abstrakte Bilder, Kunstfond Dresden
Elbsandstein, AltanaGalerie Dresden
Brüche, Robert-Sterl-Haus Naundorf
  2014 Neuer Sächsischer Kunstverein, Galerie Mitte, Dresden
Abschied ist ein scharfes Schwert, August-Bebel-Straße, Dresden
"Paradies jetzt!", Galerie Alte Schule Ahrenshoop
  2013 Ortsbestimmung - zeitgenössische Kunst aus Sachsen, Kulturhistorisches Museum Görlitz
Punkt und Linie zur Fläche, Galerie 2. Stock, Dresden
  2012 Galerie J.J. Heckenhauer Brüssel
WIN/WIN 2012 - Ankäufe der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, Baumwollspinnerei, Leipzig; Vertretung des Freistaates Sachsen, Berlin
Lineamente - vier Positionen, Art Corporates, Dresden
Bon Anniversaire Max Uhlig!, Galerie der Hellerauer Werkstätten,Dresden
foreign affairs II, Ständehaus Dresden; Urban Arts Space Columbus/Ohio
  2010 Von Fahnen, Farbbeuteln und Fixierungen. Zur Natur der Farbe im politischen Raum, Motorenhalle Dresden
Triebkräfte - Linie und Bewegung, Europäisches Zentrum der Künste Hellerau
Schwebende Ausstellung, Centrum-Galerie Dresden
  2009 Galerie Alte Schule Ahrenshoop
Visual Dialogues, Riffe Gallery Columbus
Positionen - Gemalt, Neues Kunsthaus Ahrenshoop
DruckKunst x 15, Museum für Druckkunst Leipzig
Arbeiten, Galerie 2. Stock Dresden
  2008 Ausflug ins Innenleben - Skizzen, Entwürfe, Prozesse, HfBK Dresden
Ostrale '08, 2. Internationale Kunstausstellung, Ostragehege Dresden
Unter Druck, Kent State University, School of Art Gallery, Ohio
  2007 Galerie im Internationalen Kulturzentrum Skopje, Makedonien
  2006 foreign affairs, Ständehaus Dresden
  2004 foreign affairs, Cleveland State University Art Gallery, Ohio
Februar.04, Kunsthalle im art’otel Dresden
  2003
Galerie des Lettischen Künstlerverbandes Riga
  2002 VIER/10, Leonhardi-Museum zu Gast im Kupferstich-Kabinett Dresden
Villa Romana 2003, Museum Morsbroich Leverkusen
Galerie der Universität Leipzig
  2001 Brüssel-Galmaarden, Baljuwhuis
  2000 Künstlerhaus Lukas Ahrenshoop; Arte Galerie N, München
  1999 ready for take off, Meisterschüler ‘98 der HfBK Dresden
  1998 Go East!, u.a. Wollongong City Gallery, Sydney College of the Arts, Australien; Galerie Beethovenstraße Düsseldorf; Bautzener Kunstpreis 1998, Stadtmuseum Bautzen